Donnerstag, 17. Dezember 2009

Frage auf formspring.me

Auf Twitter und Facebook verknüpft man sich mit vielen Menschen, haben reale Kontakte an Bedeutung verloren?
Es ist meines Erachtens sehr wichtig, dass man sich genau diese Frage stellt, damit genau die realen Kontakte nicht an Bedeutung verlieren.
Ich sehe das so: in Facebook sind meine Freunde, Bekannten, Verwandten egal wie eng vertreten. Ich kann dort ein bisschen schnüffeln gehen, meine Befindlichkeit mitteilen, es ersetzt so einen Haufen Telefone oder Emails, die ich sonst nicht machen würde.
Twitter ist etwas anders; hier lerne ich Leute kennen, knüpfe ein neues Netzwerk. Erstaunlicherweise greifen die Twitterkontake sehr bald ins reale Leben, vermutlich, weil ich eher Leute im näheren Umkreis suche. Es ist irgendiwe anders als der stereotype Chat früher, wo man sich eine fremde Identität aufgebaut hat.
Fazit: auch wenn es dazu verführen könnte, sich nur noch mit Fremden zu umgeben, ist Facebook und Twitter sehr wohl ein Bestandteil des realen Lebens und der realen Kontakte.
Replacing Emoji...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen