Dienstag, 27. Juli 2010

Volksbefragung.ch

Unsere geliebte Schweizerische Volksbelustigungs Partei hat die Seite "Volksbefragung" aufgeschaltet. Sie will "herausfinden" (resp. sich bestätigen lassen) was die Schweizer über Ausländer denken.
Dabei entpuppt sich die SVP mal wieder als die dümmste mögliche Partei:
  • Die Seite wird bei einem deutschen Anbieter gehostet. Wo bleibt denn die ach so gepriesene Heimatverbundenheit? Das ist Doppelzüngigkeit, und die SVP hält ihre Wählerschaft für zu dumm, das herauszufinden. (Wobei, letzteres...)
  • Der zweite Punkt erstaunt mich mehr: wenn ich die Umfrage ausfüllen will, bekomme ich eine Meldung, dass "Die IP Adresse Ihres Computers ist nicht aus der Schweiz". Ich bin Kunde bei Cablecom, nachweisbar ein Schweizer Anbieter (jawohl, liebe SVP!) Hat die SVP eine Technik, um die politische Gesinnung des IP-Benutzers herauszufinden? Ich bin ja defintiv zu links, als dass ich die Fragen der SVP genehm beantworten könnte.
Ich prophezeie mal: wie auch immer die Resultate ausfallen, der Kleine aus dem Toggenburg und sein Götti Christoph werden es so oder so zu ihren Gunsten biegen. Erinnert ihr euch bitte an den Wahlen 2011 daran?

Kommentare:

  1. LOL geil. #fail
    Bin bei Bluewin, genau das gleiche:
    http://www.7pics.info/?image=svpding_a65.jpg

    AntwortenLöschen
  2. Ich komme tatsächlich durch. Aber man muss mindestens eine Massnahme, die die SVP vorschlägt, ankreuzen. Aufs Freiformat "Versohlt dem Toni endlich den Hintern" wollte ich nicht ausweichen.
    Natürlich erinnere ich mich an den Wahlen daran. Aber negative Stimmen kann man leider nicht vergeben.

    AntwortenLöschen
  3. Gemäss unbestätigten Angaben sind nur die IP-Adressen von Toni und Christoph freigegeben :-/

    AntwortenLöschen
  4. Es ist eine Hetzkampagne mit vielen suggestiven Fragen. Der Ausfüller wird total gesteuert, denn wer beantwortet die Frage "Wie viel Ausländerkriminalität wollen Sie?" mit "Ich hätte gern 30%"? Wer will schon Kriminaliät (egal ob Schweizer oder Nichtschweizer)?

    Zudem macht die agressive Aufmachung dieses Magazins diejenigen wütend, die ihr Heu nicht auf der gleichen Bühne wie der SVP haben und viele dieser füllen die sogenannte Volkbefragung gar nicht aus. So ergibt es grösstenteils eine Parteibefragung.

    Wie das Resulat aussehen wird, ist wohl allen einigermassen vernünftig denkenden Menschen klar.

    AntwortenLöschen
  5. Ich will nur schnell sagen, dass die Umfrage bei mir funktioniert.
    Ich unterstütze zwar die SVP-Politik und stehe auch dazu, aber bei dieser Umfrage gehen sie fast ein bisschen zu weit, jedenfalls, da es wirklich nur eine Hetzjagd ist und die Texte alles andere als Objektiv geschrieben wurden.

    AntwortenLöschen
  6. Wir meinen, dass jeder Fremder ( Fremde), der sich nicht bis 1 Jahr auf die Schweiz und das Leben hier angepasst hat und sich nicht verständigen kann, oder sogar das Gesetz bricht, gehört nicht zu uns und soll sofort in sein unsprüngliches Land zurück geschickt werden!
    Wir können im Ausland auch nicht machen was wir wollen!

    AntwortenLöschen
  7. @Anonym: Zum Thema Ausländer habe ich in meinem Artikel gar keinen Bezug genommen, sie beantworten ungefragt nicht gestellte Fragen.
    Meine Antwort: was machen wir mit den Schweizern, die sich nach 30 Jahren noch nicht an das Leben hier angepasst haben? Gleichmacherei ist ein Relikt aus der Geschichte und hat noch nie funktioniert.
    Und wo können wir nicht machen was wir wollen? In Syrien? Warum will man sich immer mit "rückständigen" Ländern vergleichen? die SVP-Rhetorik geht mir so etwas von auf den Sack. Und das nächste Mal erwarte ich gefälligst mehr "Füdle" und einen Namen statt einem feigen anonymen Eintrag.

    AntwortenLöschen