Donnerstag, 29. Juli 2010

"Duisburg-Katastrophe war Gottes Wille" oder wie der Blick über Leichen geht


Ich könnte mir in die Zunge beissen! Eigentlich müsste ich über den Wahrheitsgehalt der Möchtegern-Zeitung Blick Bescheid wissen. Aber nein...!

Was ist geschehen? Am vergangenen Dienstag brachte der Blick im Zuge der Loveparade-Berichterstattung ein Interview mit dem EDU-Nationalrat Andreas Brönnimann mit dem Titel "Duisburg-Katastrophe war Gottes Wille" (Link).
Worauf ich mich auf Twitter zur spontanen Aussage verleiten liess: "An Andreas Brönnimann: Pflichtlektüre Neues Testament! Sollte der EDU entfernt bekannt sein." (Link).
Gestern Mittwoch machte mich Beat Gubser, EDU-Stadtrat Bern, (Twitter) aufmerksam, dass die EDU Schweiz beim Blick eine Richtigstellung verlangt. Der Wortlaut des Textes ist unten angeführt.

Dienstag, 27. Juli 2010

Volksbefragung.ch

Unsere geliebte Schweizerische Volksbelustigungs Partei hat die Seite "Volksbefragung" aufgeschaltet. Sie will "herausfinden" (resp. sich bestätigen lassen) was die Schweizer über Ausländer denken.
Dabei entpuppt sich die SVP mal wieder als die dümmste mögliche Partei:
  • Die Seite wird bei einem deutschen Anbieter gehostet. Wo bleibt denn die ach so gepriesene Heimatverbundenheit? Das ist Doppelzüngigkeit, und die SVP hält ihre Wählerschaft für zu dumm, das herauszufinden. (Wobei, letzteres...)
  • Der zweite Punkt erstaunt mich mehr: wenn ich die Umfrage ausfüllen will, bekomme ich eine Meldung, dass "Die IP Adresse Ihres Computers ist nicht aus der Schweiz". Ich bin Kunde bei Cablecom, nachweisbar ein Schweizer Anbieter (jawohl, liebe SVP!) Hat die SVP eine Technik, um die politische Gesinnung des IP-Benutzers herauszufinden? Ich bin ja defintiv zu links, als dass ich die Fragen der SVP genehm beantworten könnte.
Ich prophezeie mal: wie auch immer die Resultate ausfallen, der Kleine aus dem Toggenburg und sein Götti Christoph werden es so oder so zu ihren Gunsten biegen. Erinnert ihr euch bitte an den Wahlen 2011 daran?

Sonntag, 25. Juli 2010

iPhone 3G mit iOS 4.0.1 beschleunigen

Bin ich einfach unentschlossen, ein Fähnchen im Wind oder experimentierfreudig? Kurz nach meinem Post vom 9. Juli 2010, habe ich gerade wieder auf 4.0 upgegradet, weil ich dir Ordner und iBooks mag. Allerdings war es dann so träge (dass es sogar dem Beeerner aufgefallen ist), dass ich nach nur wenigen Stunden abermals zu 3.1.3 gedowngradet habe.

Dann, vor einigen Tagen, bin ich zufällig über eine Aussage gestolpert, dass ein iPhone 3G mit ausgeschalteter Spotlight-Suche wesentlich flüssiger läuft?

Also nochmal: Update auf (mittlerweile) iOS 4.0.1; Spotlight ausschalten. Siehe da: subjektiv betrachtet läuft mein altes iPhone 3G mit iOS 4 ebenso flüssig wie mit iOS 3.

Wie die Spotlight-Suche deaktivieren? Es ist ein ganz wenig unlogisch versteckt:

Einstellungen > Allgemein > Home-Taste > Spotlight-Suche
Settings >
General > Home Button > Spotlight Search

Dort habe ich bis auf 'Kontakte' alles deaktiviert (die Suche habe ich eh weniger als möglich genutzt). Fertig!

Samstag, 24. Juli 2010

Bewerbung per Youtube

Innovative Ideen begeistern mich! Neue Medien begeistern mich!
Da kommt jemand, der einen Job im journalistischen Bereich sucht. Normalerweise würde man Word starten, seine Vorzüge mehr schlecht als recht zu Papier bringen und dies per Post versenden.
Nicht so Judith Steiner: Sie macht ein Youtube-Video. Wobei, das ist ja nur die halbe Wahrheit: sie macht ein interaktives Video mit Menü, wo man sich nach Lust und Laune durchbewegen kann.
Lerne: heb dich von Mitbewerbern zu Beginn ab, dann hast du die Aufmerksamkeit.


Freitag, 9. Juli 2010

iPhone Downgrade 4.0 zu 3.1.3

Wenn ein Softwareupdate rauskommt, muss ich es HABEN. Allen Warnugnen zum Trotz installiere ich es. Es ist der Gipfel der Selbstbeherrschung, wenn ich bis zum offiziellen Release warten kann.
Das neue iOS 4 für iPhone brachte einige Neuerungen und Verbesserungen. Mein iPhone 3G kommt damit zwar tiptop klar, wird aber träge und braucht gefühlsmässig mehr Strom.
Also Downgrade zurück zu 3.1.3, nur wie? Google ist dein Freund, der Versuch dein Lehrmeister.

Vorbereitungen
  1. Hast du noch eine Sicherung aus der vor-iOS4-Zeit? Siehe in iTunes Einstellungen - Geräte - Geräte Backups.
    Wenn ja, dann ist gut; wenn nein, gehen alle System- und Programmeinstellungen verloren. Wenn das ein Problem ist, lässt du es lieber bleiben.
  2. Besorge dir die Restore-Software, z.B. bei http://www.felixbruns.de/iPod/firmware/ Gut auf die richtige Wahl achten.
  3. Zusätzlich besorge die Software Recboot
Downgrade Prozess
  1. iPhone anschliessen; iTunes starten, iPhone anwählen
  2. Mit gedrückter Alt-Taste (Mac) resp. Shift-Taste (Windows) "Wiederherstellen" wählen.
  3. Im geöffneten Fenster die Restore-Datei iPhone.....ipsw wählen.
  4. Prozess laufen lassen. Kurz vor Ende wird eine Fehlermeldung Nummer 1015 auftauchen. Diesen ignorieren.
  5. Das iPhone wird jetzt im Wartungsmodus bleiben. Starte "RecBoot Exit" drücke Taste "Exit Recovery Mode" um das iPhone zu wecken.
  6. Zurück zu iTunes; zum Wiederherstellen das entsprechende Backup wählen.
  7. Synchronisieren. Fertig.
Ah ja: die Ordner von iOS 4 werde ich vermissen.
Natürlich kann ich keine Haftung für den  Prozess übernehmen.

Nachtrag 10.07.2010 ich darf es fast nicht laut sagen: ich habe mein iPhone 3G bereits wieder auf iOS 4 upgedatet. In den Ferien möcht eich iBooks dabeihaben; die Ordner mag ich sehr, für zweitrangige Apps und WebApps zu versorgen; zwei mir liebe Apps funktionieren nur noch auf iOS 4. Die Trägheit werde ich die paar Wochen auch verkraften können.

Montag, 5. Juli 2010

I Kissed A Nerd


I Kissed A Nerd - Damsels of Dorkington Music Video
Wird das ein neuer Trend? Dann würde mir etwas klar.