Montag, 11. Juli 2011

Song im Juli: Larry Norman - Why should the devil have all the good music



Lieder, die wir heute aus den Kirchengesangbüchern kennen, waren vor ein paar hundert Jahren richtige Partysongs, die nachträglich mit geistlichen Texten unterlegt wurden. Unser Musikverständnis hat sich völlig verändert, darum kommt uns die Kirchenmusik alt und langweilig vor.

Dann kam in den 1950er-Jahren der Rock 'n Roll auf, mit dem in den Augen konservativer Kreise eher ausschweifenden Lebensgefühl. In kirchlichen Kreisen wurden Rock-Musik demnach als "Teufelsmusik" gebrandmarkt.
Larry Norman machte 1972 einen veritablen Befreiungsschlag, indem er die Frage stellte "Warum sollte der Teufel all die gute Musik haben?" Ich denke, er hat damit einiges zum Musikverständnis bewegt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen