Montag, 1. August 2011

Gedanken zum 1. August: Konflikte und Gelassenheit

Zusammenzug von ein paar Gedanken nach wertvollen Gesprächen. Etwas Pathos zum 1. August.

Du ärgerst dich, dass dir im Shoppingcenter Senioren im Wege stehen? Diese Senioren sind genau die Generation, die dich zu dem gemacht haben, was du bist. Sie haben deine Gesellschaft geprägt, deinen Wohlstand geschaffen, dir dein Wissen vermittelt, kurz, dir ein sorgloses Leben vorbereitet, damit deine grösste Sorge die Senioren im Einkaufscenter sind. Du musst es nicht aussprechen, denke einfach einmal "Danke!"

Du ärgerst dich über Kinderwagen, die dir im Zug im Wege stehen? Die Kinder, die darin liegen, werden einmal deine Rente finanzieren, dir dein Essen bereit stellen, dich unterhalten, dir deine Schmerzen lindern. Die Mütter dieser Kinder reissen sich den Arsch, damit diese Kinder ihre Aufgabe in der Gesellschaft in 20-30 Jahren erfüllen können. Sie werden dafür sorgen, dass dein grösstes Problem herumstehende Kinderwagen sind. Du musst es nicht aussprechen, denke einfach einmal "Danke!"

Ich wünsche Dir (und mir) etwas mehr Gelassenheit im Leben. Es ist sehr entspannend, das Ego ein Stück zurückzunehmen und den Blick auf das unbekannte Gegenüber zu richten. Unsere Welt, unsere Biospähre, unsere Gesellschaft funktioniert nur als das unendlich vielfältige System, das nie aufhört sich zu bewegen und zu entwicklen.

Du und ich sind ein Teil davon!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen